Die 10 besten Tipps für deinen Fitness Ernährungsplan

Hier findest du 10 Tipps und Tricks, welche deinen Ernährungsplan optimieren, damit du deiner Fitness hilfst und deinen Traumkörper erreichst.

Tipp 1: Ausgewogener Ernährungsplan

Ernähre dich abwechslungsreich. für eine gute Fitness. Durch eine abwechslungsreiche Ernährung wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit alle relevanten Nährstoffe zu dir nehmen. Somit ist eine Versorgung mit allen Nährstoffen sichergestellt.

Sichere dir jetzt den perfekten Fitnessplan, um deinen Traumkörper zu erreichen

Tipp 2: Obst und Gemüse

Du solltest pro Tag mindestens fünf mal Obst oder Gemüse essen. Dabei empfehle ich dir 3mal Gemüse und 2mal Obst zu essen. Obst und Gemüse sind so wichtig, da sie viel Nährstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe enthalten. Durch Obst und Gemüse sinkt das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, aber auch vielen weiteren Erkrankungen.

Fitness Obstschalen in Herzform
Obst ist lecker und gesund

Tipp 3: Vollkorn in deinem Fitness Ernährungsplan

Bei Nudeln, Brot, Reis und Mehl solltest du immer zur Vollkorn Variante greifen. Dies fördert deine gesunde Ernährung extrem, da Vollkornprodukte mehr Nähr- und Ballaststoffe beinhalten als Weißmehlprodukte. Zudem sättigen Vollkorn Produkte länger.

Getreide ist gesund

Tipp 4: Auswahl mit tierischen Lebensmitteln ergänzen

Zu einer ausgewogen Ernährung gehören auch tierische Lebensmittel. DU solltest jeden Tag Milch und/oder Milchprodukte zu dir nehmen, 2-3mal die Woche Fisch essen und maximal 300-600g Fleisch pro Woche konsumieren. Tierische Lebensmittel sind so wichtig, da sie viele Proteine, Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Viele Fische, beispielsweise Lachs und Hering, enthalten zudem wichtige Omega-3 Fettsäuren. Eier solltest du allerdings nur gelegentlich verzehren, da durch den Konsum von Eiern das Risiko für einige Krankheiten gestärkt wird. 

Tipp 5: Gesundheitsfördernde Fette essen um fit zu werden

Du solltest mehr ungesättigte Fettsäuren essen, und stattdessen den Konsum von gesättigten Fettsäuren verringern. Beispielsweise Fisch, Fette und pflanzliche Öle enthalten viele ungesättigte Fettsäuren. Rapsöl ist beispielsweise als Öl für den täglichen Gebrauch empfohlen.

Tipp 6: Weniger Zucker und Salz in deinem Ernährungsplan

Zucker hat viele Kalorien und keine Nährstoffe. Zudem erhöht Zucker das Risiko auf Karies, Übergewicht und Typ 2 Diabetes. Da Zucker in vielen verarbeiteten Lebensmitteln enthalten ist, solltest du besonders darauf achten, nicht zu viel davon zu dir zu nehmen. Das solltest du auf jeden Fall für deinen Ernährungsplan berücksichtigen.

Salz dagegen erhöht bei zu hohem Konsum das Risiko auf Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Krankheiten. Salz ist ebenfalls viel in verarbeiteten Produkten enthalten. Auch beim Würzen solltest du darauf achten, nicht zu viel Salz zu nehmen. Achte darauf, maximal 6 Gramm Salz zu konsumieren. 

Tipp 7: Wasser trinken für eine gute Fitness

Um die empfohlenen 1,5l Flüssigkeit zu erreichen solltest du Wasser und ungeübte Kräuter und Früchtetees benutzen. Die hilft dir dabei, eine gute Fitness zu erreichen.

Wasser für den Ernährungsplan
Wasser ist uns von der Natur gegeben und wir sollten es zu unserem Wohl nutzen

Tipp 8: Schonend zubereiten

Damit die Nährstoffe auch nach der Zubereitung in möglichst hoher Menge immer noch enthalten sind, solltest du Lebensmittel nur so lange wie unbedingt nötig garen. Beim Braten, Grillen und Backen solltest du darauf achten, dass nichts schwarz wird. An diesen Stellen bilden sich sonst Krebserregende Stoffe, welche dir und deiner gesunden Ernährungsplan schaden.

Tipp 9: Achtsam essen und genießen hält fit

Du solltest alle deine Mahlzeiten bewusst zu dir nehmen und nicht zu schnell essen. Die kann zu einer geringeren Kalorienzunahme und besserer Verdauung führen.

Tipp 10: Bewegung und Ernährungsplan für deine Fitness

Neben dem Ernährungsplan spielt die Bewegung bei deiner Fitness eine sehr große Rolle. Du solltest auf jeden Fall darauf achten, genug Sport zu machen, um fit zu bleiben.  Auch ein aktiver Alltag ist wichtig. Du kannst beispielsweise öfters zu Fuß gehen oder mehr mit dem Fahrrad fahren. Der Sport ist neben dem Ernährungsplan das Wichtigste für deine Fitness!

Weitere Information auf Ernährungsplan Fitness

Auf der Startseite von ernaehrungsplan-fitness erfährst du mehr zum Thema gesunde Ernährung und Sport

Klicke hier, und erfahre mehr zum Thema Ernährung